Hummeltour

Notizen und Bilder zur Freien und Hansestadt Hamburg – By Ronald Roggen

Hummeltour header image 2

Vergnügtes Flanieren, der virtuellen Meile entlang

März 3rd, 2014 · Kommentare

Dieser Online-Shop fällt auf. Es ist jener von Esprit.de und er gefällt mir deshalb, weil er so leicht daher kommt. Schliesslich will ich der Einkaufsmeile entlang schlendern und nicht marschieren, wuchten, trampeln.

Esprit

Dabei bin ich ein Einkaufsmuffel, wenigstens in eigener Sache. Wenn ich etwas haben will, muss meine Frau dabei sein. Dann fällt der Muffel in sich zusammen und der Bummel entwickelt sich zum Vergnügen.

Schon äugt meine Frau über meine rechte Schulter und flaniert mit, die Meile entlang. Sie weiss, dass ich nicht gesteuert sein will, wenn’s ans Einkaufen geht. Daraus besteht ja gerade der Spass, dass ich mich dem Reiz des Angebots ausliefere und erst einhake, wenn es zu entscheiden gilt. Ich liebe diese Frau, weil sie mir die Freiheit lässt.  Meine Psyche braucht eine Riesenauswahl, aber null Zeigefinger.

Mir gefällt auf Anhieb der Schurwoll-Mix Streifen-Sakko  . Normaler Schnitt, zwei Knöpfe, auf keinen Fall eine extreme Taillierung. Also „Regular fit“. Mit „mouse over“ werfe ich ihn gleich über und sehe: der wird sitzen. Rechts davon tauchen Details auf. Krieg ich den auch grösser vor die Augen? Tatsächlich, die Online-Führung läuft sehr instinktgemäss und diskret. Normalerweise spaziert der Verkäufer um mich herum und beantwortet mir Fragen, noch ehe ich sie gestellt habe.

Ash grey oder black. Ash grey, ich denke an den Schal, den ich umwerfen möchte. Ash grey passt besser. Der Preis ist, wenn ich ihn mit den lächerlichen Versandkosten verknüpfe, geradezu grossartig. Meine Frau ist dabei, sie freut sich über meine aufkommende Begeisterung und klaut sie mir nicht. Die Männerpsyche ist sensibler als man gemeinhin meint. Wenn ich ein T-Shirt ansehe, will ich nächstens die Rückseite vor mir haben. Der Kerl, der diese Website erfunden hat, wusste das.

Sakko claro. Und was passt sonst? Schuhe kaufe ich nie mit der Tastatur, dafür habe ich zu komplizierte Füsse. Meine Frau versteht das. Aber Hemden, da funktioniert die Online-Meile bei mir. Null problemo.

„Mein Esprit“ für den Fall, dass mir dieser Shop gefällt. Das könnte durchaus sein. Durchaus möglich, dass ich euch mag, wenn der Sakko einmal meinen Luxuskörper umhüllt und mein geniales Wesen richtig herausstreicht. Ich sehe, dass es Cards gibt, das schau ich noch genauer an. Später kann ich noch einen Newsletter abonnieren.

Der Schriftzug von Esprit hat etwas Puristisches an sich. Ich mag dieses direkte Gestaltungsprinzip. Die Schrifttypen, die zu den Anzügen und Hemden und Accessoires antreffe, sind ein Hauch. Sie hämmern nicht ein. Sie könnten von meiner Frau geschrieben sein. Die haben ESPRIT so geschrieben, dass der Esprit sich auch entfalten kann. Deshalb schon das offene E.

Tags: Allgemein

Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse einen Kommentar