Hummeltour

Notizen und Bilder zur Freien und Hansestadt Hamburg – By Ronald Roggen

Hummeltour header image 2

Gesehen am Klosterwall: “Freitag”-Taschen

Mai 2nd, 2009 · 4 Kommentare

Gesehen am Klosterwall 9 in Hamburg

Eine überaus freundliche Bedienung, ein Geschäft nahe beim Hauptbahnhof: Wer in Hamburg zu einer Freitag-Tasche kommen will, hat leichtes Spiel. Hier gibt es sie in beeindruckender Vielfalt: die Supersportbags, die Downtown-Taschen, die Brieftaschen Miranda und Samantha (ein Zusammenleg-Wunder, will es scheinen) und Messenger, die Kuriertaschen aus der Gründungszeit.

Ein iPhone-Täschchen, ein Schlüsselhalter, sogar ein Fussball fehlt nicht im Sortiment dieses Geschäft, auf das die Leute vom Zug und auch von der Strasse her gerne zeigen. “Was machen die, wenn nicht Freitag ist” – dieser Satz ist längst out. Freitag ist bekannt, und das gilt auch, wenn es Robinsons Freund gar nicht gegeben hätte. Eine zündende Idee, eine Portion Wagemut und es gelang den Brüdern Freitag das Unternehmen. Dreizehn Jahre – das verflixte dreizehnte steht übrigens unter einem guten Stern, das Unternehmen verzeichnet Zuwachsraten, die in der derzeit herrschenden Konjunktur sonst mit negativem Vorzeichen genannt werden.

Also rein in dieses tolle Geschäft. Auch das Verkaufsgeschäft selber verrät guten Geschmack, da bleibt man schon wegen dem Raumdesign. Am Werk waren hier die blauraum architekten aus Hamburg. Und so kann man von Montag bis Freitag ab 11 Uhr bis 20 Uhr nach Herzenslust “taschen” – also eigentlich “shoppen” und zwar “Taschen”. Klar hat die Vorabklärung bald einmal grünes Licht gegeben für den Start in der Elbestadt. Hier ist Freitag gut angekommen, wobei natürlich das Material, das in etwa an eine steife Brise erinnert, bereits hanseatisch daherkommt. Die Website von Freitag erzählt interessante Details. Einiges zur Geschichte des Unternehmens im Kassensturzblog.

Trotzdem: Freitag ist ein solides Stück Schweiz, wie Konsul Thomas Casura einigen Schweizer Studierenden in Hamburg erklärte. Neben dem Geschäft “Schweizweit”, der Swatch und anderem mehr. Konsul Casura erklärte dies mit Blick auf die Stadtkarte, die von den Schweizer Unternehmen in Hamburg herausgegeben wurde, und auch als Ankündigung auf den Hafengeburtstag, der 2009 mit der Schweiz als Gastland stattfindet. Selbstverständlich ist Freitag am Fest vom 8. bis 10. Mai dabei.

Witziges Produkt – lockere Reaktionen, etwa im Blog Chick-meets-Chap: “Mannomann, das ist wirklich ein pfiffiges Konzept, das sich die Schweizer Jungs da in den tiefen 90ern überlegt haben. Gute Ideen bleiben eben. Und somit auch die Freitag Tasche, Mode hin oder her. Zusammengenäht aus allem möglichen Zeugs, was auf den Highways so auf und ab rollt, sind die Taschen nicht nur unkaputtbar, sondern richtig unique und einfach cool.”

Interessant: Der Markt denkt mit. So im Blog Kunstdirektionwien, wo beim Supersportbag ein Problem für Rechtsträger angemeldet wird. Ob Freitag diese Not beheben wird.

Tags: Produkte · Unternehmen

4 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 “Freitag” - die freche Innovation bleibt auf Erfolgskurs | K A S S E N S T U R Z B L O G // Mai 2, 2009 at 19:40

    […] Ein überaus sympathisches Unternehmen, das viel Jugendlichkeit ausstrahlt, aber längst auch “reifere” Leute für sich gewonnen hat. Irgendwie auch ein guter Schweizer Botschafter etwa in Hamburg, Köln und Berlin. Mehr über das Hamburger Geschäft im Blog Hummeltour. […]

  • 2 Tolle Schweiz-Präsenz in Hamburg // Mai 11, 2009 at 08:40

    […] Suisse sorgt in Hamburg für ein Turbulenzlein bei 8. – 10. Mai 2009: der 820. HafengeburtstagGesehen am Klosterwall: “Freitag”-Taschen bei Schweizer Empfang und Abschied in Hamburg“Freitag” – die freche Innovation bleibt […]

  • 3 Produkte - z. B. Rollbandaufnehmer | Script on demand // Mai 11, 2009 at 17:46

    […] vor allem: Woraus besteht eine Freitag-Tasche? Alles zu lesen in einem “aufklärenden” Bericht. – Wissen Sie, was Barcoo ist? Wenn Sie in der Lebensmittelbranche tätig sind, müssen Sie unseren […]

  • 4 Time 4 talks » Blog Archiv » FREITAG Shops auf einheitlicher Plattform // Nov 23, 2011 at 20:51

    […] Namics hat das unter http://www.freitag.ch betriebene E-Commerce-Angebot neu angelegt. Das „Fundamentals“ Sortiment und die „Reference Collection“ wurden in nur vier Monaten auf einer einheitlichen technischen Plattform zusammengeführt – mit viel Freiraum, um die FREITAG typischen Markeninszenierungen multimedial in Szene zu setzen. FREITAG, der kultige Hersteller von Taschen und Accessoires aus gebrauchten LKW-Planen betrieb bislang zwei unterschiedliche Online-Shops: einen für das klassische „Fundamentals“ Sortiment und einen für die „Reference Collection“, den wir bereits 2010 realisiert hatten. Die Trennung erlaubte nur wenig Flexibilität für die Markenkommunikation, die bei Freitag entscheidend zur Konversion beiträgt. Über das FREITAG-Geschäft in Hamburg vgl. Blog Hummeltour. […]

Hinterlasse einen Kommentar